Mark Lotse Karriere: 4 Monate in Malaga

Posted by Annika on 31.01.2018 10:00:00
Find me on:

malaga-2444666_1920Ob ERASMUS, Auslandspraktikum oder Work and Travel – viele entscheiden sich vor, während oder nach dem Studium dafür eine gewisse Zeit im Ausland zu verbringen. Aber auch im Arbeitsalltag wird das immer besser möglich – schließlich geht heute vieles digital! Menschen, die aufgrund ihrer digitalen Arbeitsweise nicht mehr auf einen Standort oder ein Büro angewiesen sind, nennt man Digitale Nomaden oder Remote Worker. Und genau das testet in den kommenden Monaten unsere Mitarbeiterin Annika. Die Mark Lotse Karriere mal anders: Was genau Annika plant und wie es dazu kam, erzählt sie hier.

Vor 4 Monaten: „Warum denn eigentlich nicht?“

Neben den üblichen Souvenirs, war es diese kleine Frage, die ich im vergangenen Jahr aus meinem Urlaub mitbrachte. Fein säuberlich verstaut in meinem Hinterkopf nahm ich sie mit nach Hause und stellte fest, dass ich sie in den folgenden Tagen und Wochen immer häufiger hervorkramte. Von einem Souvenir wurde sie schnell zu einem täglichen Begleiter und ließ sich so leicht nicht mehr abschütteln – ja, warum denn eigentlich nicht mal ein paar Monate im Ausland verbringen und wirklich dort leben statt nur Urlaub zu machen?

Vor 3 Monaten: „Was hält mich denn zurück?“

Der Spielverderber in mir hatte schnell eine Antwort: „Du hast hier eine Wohnung, Verpflichtungen und vor allem eine feste Arbeit, die dir Spaß macht! Hinschmeißen? Keine Option!“ Aber Moment - bei genauem Betrachten waren diese Argumente gar nicht so schwerwiegend. Eine Wohnung kann untervermietet werden – und meine Arbeit? Als Agentur für Inbound Marketing und Video Content spielen digitale Lösungen für uns sowieso schon eine sehr große Rolle – nicht nur für unsere Leistungen sondern auch in der internen Organisation. Unser Netzwerk an Partnern, Dienstleistern und Kunden ist über ganz DACH verstreut. Der Kontakt findet meist über Telefon oder Videokonferenzen statt. Und das läuft prima – egal von wo. Davon musste ich jetzt nur noch mein Team überzeugen.

Vor 2,5 Monaten: „Wann soll’s denn losgehen?“

So viele Argumente hatte ich mir für das Gespräch mit unseren Geschäftsführern zurechtgelegt – aber mit dieser Frage hatte ich so schnell nicht gerechnet. „Und wohin denn?“. Aus mehreren Gründen hatte ich mir Malaga, an der spanischen Costa del Sol als mein Ziel ausgesucht (Sprachkenntnisse, die ich verbessern will, keine Zeitverschiebung und – da will ich niemandem etwas vormachen – Strand und Sonne!). Da saß ich also mit Sandra und Christian und mein Vorhaben wurde sehr offen und positiv aufgenommen. „Klar, wir müssen das planen und alles gut durchdenken, aber grundsätzlich spricht nichts dagegen“, sagte Christian. Ein Glück, wenn man Vorgesetzte hat, die gerne out of the box denken! Ich brauche wohl nicht zu erwähnen, dass ich in den folgenden Wochen von Freunden und Bekannten dafür sehr beneidet wurde. Aber auch meine Kollegen standen sofort hinter mir, was mir sehr wichtig war. Rückhalt und die gute Zusammenarbeit im Team sind das A und O – gerade auf lange Distanz!

Noch wenige Tage: Eine Lotsin zieht nach Malaga

IMG_7959 (1)Flug, Sprachkurs und ein cooles Co-Working-Büro – alles gebucht. Es kann also losgehen. Zwei Wochen werde ich in Spanien Urlaub haben, um anzukommen und mein Spanisch aufzupolieren. Dann folgt business as usual – ich werde wie gewohnt für unsere Kunden und Projekte da sein und mit meinen Kollegen zusammenarbeiten. Nur eben aus einem anderen Umfeld heraus und darauf bin ich sehr gespannt. Aber auch das gesamte Lotsen-Team kommt in den Genuss eines Tapetenwechsels, denn ein Besuch ist schon geplant. Und auch darauf freue ich mich – denn so ganz ohne die Lotsen, das wäre auch nichts!

Du möchtest mehr über unsere Jobs und Mark Lotse erfahren? Dann schau doch mal in unserem Mark Lotse Karriere Bereich vorbei. Hier gibt es Erfahrungsberichte von Praktikanten, spannende Jobs und natürlich jede Menge guten Content!

Zum Mark Lotse Karriere-Bereich 

Topics: Mark Lotse, Agenturleben, Inbound Marketing Agentur, Karriere